„Denn nichts als nur Verzweiflung kann uns retten.“

‎“In einer funktionalen Gesellschaft ist jeder auch entbehrlich. Was eine Funktion hat, kann ersetzt werden. Nur das Funktionslose könnte überhaupt das unersetzliche sein.“

„Ich will ja gar nichts anders, als dass die Welt so eingerichtet wird, dass die Menschen nicht ihre überflüssigen Anhängsel sind, sondern, dass – in Gottes Namen – die Dinge um der Menschen willen da sind und nicht die Menschen um der Dinge willen, die sie noch dazu selbst gemacht haben.“


1 Antwort auf „„Denn nichts als nur Verzweiflung kann uns retten.““


  1. 1 Die Eliminierung von “Klasse” in der Dialektik der Aufklärung « rhizom Pingback am 26. März 2012 um 11:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.